Verfasst von: eleucht | 4. September 2022

Classic Rock Sunday

Gilbert O‘Sullivan hat immer schöne Popsongs geschrieben, Songs, die ins Ohr gehen und auch gute Laune verbreiten. Damit hatte er für eine Weile großen Erfolg. Das war in den Siebzigern, Clair und Get Down waren Top-Hits in Europa und Amerika.

In den Achtzigern dann ließ der Erfolg sichtbar nach, in der öffentlichen Wahrnehmung und in den Charts. Ein großer Prozess um ein Copyright beanspruchte seine ganze Kraft, in mentaler und in kreativer Hinsicht.

Aber Gilbert O‘Sullivan hat nie aufgehört, Popsongs zu schreiben, schöne und eingängige Lieder. Den größten Einfluss auf seine Musik hatten – wen wundert‘s? – die Beatles.

Den großen Auftritt mag der als schüchtern bekannte Künstler gar nicht. Aber seine Musik swingt noch immer. Mit Driven legte er dieser Tage ein neues Album vor. Das ist Pop, und der klingt ausgesprochen modern. Der Zeitgeist ist nicht an Gilbert O‘Sullivan vorübergegangen.


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: