Verfasst von: eleucht | 23. April 2018

Stippvisite

Dresden 013Dresden. Lange nicht gesehen. Und auch an diesem sonnigen Samstag blieb mir nur wenig Zeit. Ein bisschen ein ungewisses Gefühl, dein Image hat gelitten in den letzten Jahren. Die Nachrichten waren lange Zeit bestimmt von Lutz Bachmann und seinen grölenden Horden, von Wutbürgern und hassverzerrten Gesichtern. Ein Schatten lag über Dresden. Zumindest aus der Ferne gesehen.

Was bleibt von diesem sonnigen Samstag ist die Erinnerung an eine schöne Stadt, die ihren Glanz noch lange nicht verloren hat, die sich unter einem strahlenden blauen Himmel weltoffen zeigt. Mir fliegen Sprachfetzen aus aller Herren Länder um die Ohren, während ich in sommerlicher Hitze Eis aus der Waffel schlecke. Um mich herum Lachen, Touristen, spielende Kinder, promenierende Familien und unzählige historische Gebäude und Schlösser, die an den Pomp vergangener Zeiten erinnern, für den Sachsen berühmt war. Und es bleibt der Wunsch, bald mal wieder zurückzukehren. Dresden 016Dresden 025Dresden 027Dresden 026Dresden 035Dresden 042_ShiftNDresden 043

Verfasst von: eleucht | 22. April 2018

Stunde der Klassik

Aus aktuellem Anlass gibt es heute in der Stunde der Klassik das Notos Quartett zu hören. Sie waren die ersten Künstler, die nach der unsäglichen Echo-Verleihung 2018 ihren Preis wieder zurückgaben. Ein Preis, der Dreck ehrt, ist nichts wert, der zieht nur andere in den Dreck. Das Notos-Quartett spielt Brahms.

Verfasst von: eleucht | 20. April 2018

Yes

Music is worth living for

Verfasst von: eleucht | 15. April 2018

Stunde der Klassik

Heute denn nun – Chopin.    Prelude in E-Minor Op. 28, no. 4

Verfasst von: eleucht | 14. April 2018

The Cat Files – Neues von Mulder und Scully

IMG_0639Der Frühling ist gekommen, um zu bleiben. Tagsüber gibt es jetzt viel mehr Sonnenschein als noch vor wenigen Wochen. Dieser setzt das Hormon Serotonin auch bei Katzen frei. Sie werden nun viel spielfreudiger und abenteuerlustiger. Auch der Schlafrhythmus verschiebt sich. Nicht immer zur ungeteilten Freude ihrer Menschen. Das Licht der Sonne setzt jede Menge Glückshormone frei.

Die Sinne erwachen und empfangen von überall eine Menge Reize Diese beanspruchen das Gehirn so sehr, dass Katzen auch ohne körperliche Anstrengungen müde werden.

Mulder und Scully lassen heute mal zwei anderen Katzen den Vortritt in ihrem Blog. Plauen April 007

Verfasst von: eleucht | 11. April 2018

Frühlingserwachen

Oelsnitz Karfreitag 011Apriltag (Bad Steben) 004Apriltag (Bad Steben) 005Apriltag (Bad Steben) 002Apriltag (Bad Steben) 009Apriltag (Bad Steben) 010

Verfasst von: eleucht | 9. April 2018

Frühlingstag am Untreusee

Untreusee Hof 005Untreusee Hof 012Untreusee Hof 015Untreusee Hof 017Untreusee Hof 019Untreusee Hof 021Untreusee Hof 026Untreusee Hof 028

Verfasst von: eleucht | 8. April 2018

Stunde der Klassik

Klingt wie Chopin, ist aber nicht Chopin. Es handelt sich bei diesem Musikstück um eine Komposition von Paul de Senneville namens „Mariage d‘Amour“, die zum ersten Mal von Richard Clayderman 1979 für sein Album „Lettre À Ma Mère“ eingespielt wurde. Dieses Stück wurde auf YouTube irrtümlich mit dem Titel „Spring Waltz von Chopin“ hochgeladen und millionenfach gehört und geteilt. Der falsche Chopin ging sozusagen viral, denn es folgten noch viele weitere Uploads des Musikstück unter dem falschen Titel. Abgesehen davon ist es ein schönes Piano-Stück, das sehr nach Chopin klingt.

Verfasst von: eleucht | 5. April 2018

Bedrohlich

Erstes Gewitter 005Von 0 auf 20 in 48 Stunden. Grad Celsius. Kein Wunder, dass sich gestern Abend der Himmel bedrohlich verdunkelte und die ersten Gewitterwolken aufzogen. Gewitterwolken 001

Verfasst von: eleucht | 3. April 2018

Restless

Die Feiertage sind vorüber, das Leben geht weiter.

Older Posts »

Kategorien