Verfasst von: eleucht | 19. November 2017

Stunde der Klassik

Der November ist ein trüber und dunkler Monat. Meistens jedenfalls. Auch ein stiller Monat. Insofern passt „Beethovens Schweigen“ von Ernesto Cortazar ganz gut in diese Zeit.

Verfasst von: eleucht | 18. November 2017

La mer

IMG_0611Das Meer wogt zu meinen Füßen, rollt an den Strand und wieder zurück. Es fängt meinen Blick ein und zieht ihn weit hinaus zu dem Punkt, an dem das Blau und Weiß der Wellen und Schaumkronen mit dem Blau und Weiß des Himmels und der Wolken eins werden. Verwässertes Blau in vielerlei Nuancen. Der Horizont hält meinen Blick gefangen und weckt die Sehnsucht, diese Grenze zu überschreiten. Meine Fantasie lässt hinter der scheinbaren Endlosigkeit des Meeres ferne Gestade wie aus den Märchen aus tausendundeiner Nacht aus den Wellen aufsteigen.

Das Meer wogt zu meinen Füßen. Nie gleicht ein Augenblick dem anderen. Ein erhabener Anblick, man möchte den Augenblick einfangen und festhalten – doch das ist unmöglich. Wie Wasser rinnt das Leben durch die Finger. Vergänglichkeit in der Ewigkeit gefangen, ohne Anfang, ohne Ende.IMG_0613

Wenn das Meer sich zurückzieht, für eine Weile, was wird es zurücklassen zu meinen Füßen? Eine Auster, die in ihrem Inneren eine Perle verbirgt? Oder den Unrat, den das Leben in so großer Menge an die Ufer aller Meere spült?IMG_0616IMG_0622IMG_0627

Verfasst von: eleucht | 15. November 2017

The Cat Files – Neues von Mulder und Scully

IMG_0802Katzen mögen Sonne, Katzen brauchen Sonne. In dieser lichtarmen Jahreszeit suchen sie gezielt danach. Da lohnt es sich, ihnen an diesen Plätzen, zum Beispiel auf dem Fensterbrett, eine weiche Unterlage bereitzustellen. IMG_0765

Verfasst von: eleucht | 14. November 2017

Nachts

IMG_0751Deine Schritte hallen einsam durch die Nacht. Die Lichter sind erloschen, die Stadt schläft friedlich vor sich hin. Die letzte Bahn hat den Bahnhof verlassen, der Bahnsteig ist wie leer gefegt. Der letzte Blick folgt den roten Lichtern, entschwindet in der Dunkelheit der Nacht. Geblieben ist der feuchte Glanz des letzten Kusses auf deinen Lippen, ein Hauch von Wärme von der letzten Berührung auf deiner Haut. Die vom Regen nassen Schienen zeichnen feurige Linien in die Herbstnacht.

Schweigen empfängt dich in den leeren Straßen. Deine Gedanken folgen dem Zug, der davonrast durch die Nacht. Seinem Ziel, dem neuen Tag, entgegen. Das Klick Klack der Absätze auf dem Pflaster wird langsamer. Als setzte sich deinen Schritten ein Widerstand entgegen, als stemmtest du dich gegen einen starken Sturm. Dich erwartet ein Zimmer, das leer und kalt ist, ein Zimmer, in dem die Musik und das Lachen verstummt sind. Deine Träume tragen dich wolkengleich davon, einem fernen Ziel entgegen, an einen Ort, an dem es warm und der voller Leben und Liebe ist. Doch der Tag ist noch fern. Schwer senkt sich die Stille der Nacht auf die kleine Stadt.Franzensbad Februar 014

Verfasst von: eleucht | 12. November 2017

Stunde der Klassik

Nachdem in den vergangenen Wochen an dieser Stelle ausschließlich ältere Musik zu hören war – Klassik und Klassiker eben – möchte ich heute etwas Neues vorstellen, und zwar eine ganz junge Sängerin aus Deutschland. Ganz nach dem Motto die Klassiker von morgen werden heute schon geschrieben. Oder produziert. Die Grenzen zwischen E-Musik und U-Musik sind manchmal fließend. Der Name, unter dem Elisabeth Brüchner auftritt, ist Programm – Lilly Among Clouds. Nebenbei bemerkt, sie kann auch Pop.

Verfasst von: eleucht | 8. November 2017

Gestern war‘s

Gestern war ein geschichtsträchtiges Datum, der 7. November. Mit den Schüssen vom Panzerkreuzer „Aurora“ begann in Petrograd vor hundert Jahren der Sturm auf das Winterpalais und damit die Große Sozialistische Oktoberrevolution. Auf den Tag genau 50 Jahre später kam im vogtländischen Plauen ein gewisser Michael Haubold zur Welt. Der sollte später zu Sachsens bekanntestem Pullunderträger werden. Da nannte er sich bereits Olaf Schubert. Nachdem er die Kleinkunstbühnen Sachsens hinter sich gelassen hatte, begann er auch den Fernsehzuschauern die Welt, das Leben und die Liebe aus sächsischer Sicht zu erklären. Auch wenn man am Ende seiner Sätze manchmal nicht mehr weiß, um was es ursprünglich überhaupt ging …

Nachträglich Happy Birthday, Olaf.

Verfasst von: eleucht | 7. November 2017

Lied des Monats

Der November hat eindeutig den Blues.

Verfasst von: eleucht | 5. November 2017

Stunde der Klassik

Michael Heubach zum Zweiten. Dies ist die Vorgeschichte zur „Tagesreise“, die in meinem Blog vor zwei Wochen zu hören war.

Der gebürtige Leipziger Musiker Michael Heubach schrieb das Arrangement für den Renft-Hit „Wer die Rose ehrt“, der zu einem der erfolgreichsten DDR-Songs überhaupt wurde. Damit machte er sich schon früh einen Namen in der Szene. Als 1972 in Leipzig die Bürkholz Formation  gegründet wurde, stieg er als Keyboarder ein. Seine Bedingung war, dass der ehemalige Thomaner Hans-Jürger Beyer Sänger der Band werden sollte.

Die Bürkholz Formation wurde binnen kürzester Zeit zu einer der erfolgreichsten Bands in der DDR. Außerdem galten sie neben Renft als eine der unangepasstesten Gruppen in der Ost-Rock-Szene. Kein Wunder, dass ihr kein langes Leben beschieden war. Die Ausschreitungen während ihrer Konzerte, die man der Band vorwarf und die zu einem schnellen Verbot führten, waren teilweise von der Staatsmacht provoziert. 1973 war schon alles wieder vorbei. Schlagzeuger Thomas Bürkholz wurde die Lizenz als Musiker entzogen. Michael Heubach durfte weiter als Musiker arbeiten. Er wurde kurzzeitig Mitglied der Horst Krüger Band, mit der er die „Tagesreise“, die er eigentlich für die Bürkholz Formation geschrieben hatte, aufnahm. Das Stück war nicht unbedingt typisch für die Musik der Horst Krüger Band, dürfte ihnen aber ein paar zusätzliche Plattenverkäufe beschert haben. Später produzierte Michael Heubach die „Tagesreise“ neu mit der Gruppe Lift.

Hans-Jürgen Beyer wechselte nach dem Verbot der Bürkholz Formation ins Schlagerfach. Ob freiwillig oder nicht entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Auf jeden Fall hatte er als Schlagersänger großen Erfolg, bei jemandem mit so einer Ausnahmestimme allerdings auch kein Wunder.

Verfasst von: eleucht | 4. November 2017

Verwunschene Wege

IMG_0593Ein Häuschen – verborgen im Farbenrausch des Herbstlaubes. Irgendwo, am Ende verschlungener Wege. Kein Wegweiser führt den Wanderer zu dieser Stelle. Vielleicht ist es die Magie der Sonnenstrahlen in golden schimmernden Spinnennetzen, vielleicht ist es eine leise Stimme, die wie der Flügelschlag eines Schmetterlings durch den Wald weht, vielleicht ist es aber auch das Pochen eines liebenden Herzens, das die Schritte des Wanderers lenkt. Ist er jemand, der gar nicht sucht und trotzdem findet? Ein gebrochenes Herz, das ziellos durch die herbstliche Pracht des Waldes irrt? Ein Poet auf der Suche nach den schicksalhaften Worten, die das Phänomen der Liebe erklären?

Ein Geheimnis webt einen Schutzschild um das Häuschen. Es versinkt im Schweigen des Waldes. Nur der Wind streicht sanft um die Ecke und wirbelt trockenes Laub auf.

Wird der Wanderer die Klinke fassen und nach unten drücken? Nicht wissend, was ihn hinter der Tür erwartet. Oder ist ihm bewusst, dass die Vögel des Waldes sein Kommen längst angekündigt haben? Und die Zigeunerin im Inneren des Hauses hat einen Tiegel auf dem Feuer stehen. Um ihr Haus herum wachsen die Pilze in großer Zahl. Sie helfen ihr und ihrem Gast der Gegenwart für einen Augenblick zu entfliehen, um einen Blick in die Zukunft zu werfen. Starr sind die Augen der beiden auf die Kristallkugel, die den Feuerschein des Herdes zurückwirft, gerichtet. Schwer wiegen die Worte aus dem Mund der Zigeunerin, die dem Wandersmann eine neue Liebe verkünden. Oder verheißen sie ihm ein ganz anderes, ein viel dunkleres Schicksal? Sprich, Zigeunerin! Flieg mit dem Wanderer davon in deine zauberhafte, verwunschene Welt.IMG_0687

Verfasst von: eleucht | 1. November 2017

The Cat Files – Neues von Mulder und Scully

Die kalte Jahreszeit kommt näher. Was früher für die Katzen die Ofenbank war, ist nun die Heizung. Und die wird wieder mehr zum bevorzugten Schlafplatz. Heizung 002

« Newer Posts - Older Posts »

Kategorien