Verfasst von: eleucht | 19. August 2016

Ansichtskartenwelt

157 Colmar StraßenmusikDurch die Straße weht der Klang eines Akkordeons; jemand spielt eine verträumte, leicht beschwingte Melodie, in die sich hin und wieder eine Spur Traurigkeit stiehlt. In der Luft liegt ein angenehmer, aromatischer Duft, etwas süß, manchmal etwas schwer, doch nie exotisch oder aufdringlich, der Duft des Sommers. Das muss Frankreich sein.

Ein Mann eilt vorüber, unterm Arm ein Baguette. Das Klischee ist perfekt. Das ist Frankreich.152 Colmar149 Colmar

Wenn man an einem schönen Sommertag in der Altstadt des elsässischen Colmars strandet, ist das, als ob man in die beinahe perfekte Welt einer Ansichtskarte steigt. Blauer Himmel, weiße Wolken, farbenfrohe Häuser, Blumen. Fast zu perfekt, um wahr zu sein.024 Colmar

Die Gondel gleitet lautlos übers Wasser, jemand stimmt tatsächlich „O sole mio“ an. Der Gondoliere? Eher nicht. Vielleicht ein verirrter Italiener? Ein Missklang. Das hier ist nicht die Lagunenstadt, sondern Petit Venise in Colmar. Hier sollte man Akkordeonmusik hören. Oder Chansons.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: