Verfasst von: eleucht | 8. April 2018

Stunde der Klassik

Klingt wie Chopin, ist aber nicht Chopin. Es handelt sich bei diesem Musikstück um eine Komposition von Paul de Senneville namens „Mariage d‘Amour“, die zum ersten Mal von Richard Clayderman 1979 für sein Album „Lettre À Ma Mère“ eingespielt wurde. Dieses Stück wurde auf YouTube irrtümlich mit dem Titel „Spring Waltz von Chopin“ hochgeladen und millionenfach gehört und geteilt. Der falsche Chopin ging sozusagen viral, denn es folgten noch viele weitere Uploads des Musikstück unter dem falschen Titel. Abgesehen davon ist es ein schönes Piano-Stück, das sehr nach Chopin klingt.


Responses

  1. Wunderschöne Musik :)

  2. Ein sehr schönes Stück und gut, dass Du auf den falschen Chopin aufmerksam gemacht hast. Ich persönlich finde, es klingt auch nicht wirklich ganz danach, hat mich dafür aber umso mehr an Clayderman erinnert, dessen Einspielungen ich als Jugendliche selbst sehr gerne auf dem Klavier geübt habe.

    Liebe Grüße
    von Constanze


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: