Verfasst von: eleucht | 7. März 2018

Weißer Morgen

IMG_0872Der Tag ruft mich, bevor die Sonne aufgeht. Soll ich seinem Ruf folgen? Muss ich? Ein Tag wie jeder andere. Irgendetwas zerrt an mir. Verdammte Pflicht! Müdigkeit macht träge. Ich will nicht. Die Dunkelheit ist die Verbündete der Müdigkeit. Sie wiegen mich in Wärme und Geborgenheit. Aber da sind diese feuerroten Zahlen inmitten der tiefschwarzen Nacht. Sie schreien mich an. Ein feuriges Fanal, das von Unheil kündet und Träume erstickt.

Der Winter hat sich noch einmal in die Stadt geschlichen, heimlich, im Schutz der Dunkelheit der Nacht. Weiß er doch genau, dass er längst nicht mehr erwünscht ist. Und gegen die Sonne, die vom Frühling kündet, keine Chance hat. Er hat seine kalten, weißen Spuren hinterlassen. Die Äste der Bäume glitzern silbern im kalten Mondlicht.

Der Wind, der um die Ecke weht und Schneeflocken vom Gehweg aufwirbelt, schneidet eisig in die Haut. Im Schnee die ersten Spuren der Frühaufsteher, die sich mit den meinen mischen. Ich bin noch da, wo auch die Sonne ist, noch nicht ganz angekommen in diesem Tag … 20180307_050108


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: