Verfasst von: eleucht | 10. November 2014

So klingt Prag

Nora Tschirner ist vor allem als Schauspielerin bekannt, u.a. aus „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“.  Sie ist aber auch eine wirklich gute Musikerin, und was sie produziert, das klingt auch gar nicht nach „nebenbei“. Ganz im Gegenteil. Zusammen mit einem ehemaligen Schulfreund, Erik Lautenschläger, und dem Künstler Tom Krimi gründete sie die Band „Prag“.

Der Name rührt von drei Musikern des Prager Filmorchesters her, die die Band bei ihrem Debütalbum unterstützten.

„Prag“ sind Indie, um unabhängig zu bleiben, veröffentlichten sie das Album auf dem eigenen Label Týnská Records.

Hier gibt es das Stück „Bis einer geht“ in einer Akustikversion. Der zarte, zerbrechlich wirkende Sound der unverschämt eingängigen Melodie schmeichelt sich unaufdringlich aber um so fester in die Gehörgänge

Und ja, eigentlich müsste es heißen: So klingen Prag.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: