Verfasst von: eleucht | 13. März 2015

Die PARTEI und das Vogtland

Die PARTEI, gegründet vom ehemaligen Titanic-Chefredakteur Martin Sonneborn, der inzwischen auch im Europa-Parlament sitzt, kommt nun auch ins Vogtland, sozusagen nahe an den Brennpunkt des Weltgeschehens. Es wurde ja auch mal Zeit. Das sei an dieser Stelle festgestellt. Laut einer ersten Pressemitteilung wird die PARTEI mit einem eigenen Kandidaten zur nächsten Landratswahl antreten. Das verspricht Großes.

Die wichtigsten Punkte im Programm der PARTEI sind die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens sowie die Ausgliederung des Vogtlandes aus Sachsen und der Anschluss an die Schweiz. Das passt gut, Bergland zu Bergland eben. Das Vogtland ist klein, deswegen dürfen auch die Berge etwas kleiner sein als in der Schweiz.

Eins ist klar, das ist eine ideale Kombination, denn für das bedingungslose Grundeinkommen im Vogtland wird kein deutscher Steuerzahler belastet. Das sollen die Schweizer berappen. Das ist doch ein gutes Argument, oder? Na gut, womöglich könnte der eine oder andere Deutsche betroffen sein, der in der Schweiz noch unversteuertes Geld bunkert, aber darüber kann niemand wirklich böse sein. Es kommt sogar noch besser, denn als Ausländer zahlen wir in Zukunft dann Maut auf deutschen Autobahnen.

Im Moment ist man noch auf der Suche nach dem geeigneten Kandidaten für die Wahl zum Landrat. Es ist aber sicher nur eine Frage der Zeit, bis der (oder die) benannt und vorgestellt wird.

Als zukünftiger Eidgenosse übe ich schon mal ein bisschen: Grüezi. Ganz im Sinne des Slogans der PARTEI, der da lautet: „Das Volk ist wirr“.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: