Verfasst von: eleucht | 23. April 2016

Ein bisschen Frühling

Seeberg 001Was wollte man von diesem Frühling schon erwarten? Schließlich war auch die Jahreszeit zuvor alles andere als ein Winter. Was durchaus auch Vorteile hatte. Einem harmlosen Winter folgt ein bisschen Frühling.

Der April jedenfalls hielt nicht einmal, was sein Name eigentlich verspricht – mal Sonnenschein, mal Regen oder Schnee, mal blauer Himmel, mal dunkle Wolken, auf jeden Fall unberechenbar. Er gab sich einfach nur grau, trüb, kalt und nass – griesgrämig eben.Seeberg 005

Jeder der raren Sonnenstrahlen verwandelte die Welt für eine kurze Zeit in eine Märchenwelt, jedes Stückchen blauer Himmel machte Hoffnung – aber kaum zogen die nächsten dunklen Wolken am Himmel herauf, erschien sie schon nicht mehr real. Ein paar gute Impressionen machen noch keinen Frühling. Zumindest aber kann man die schönen Momente bewahren. Nur was selten ist, scheint um so wertvoller und wird besonders geschätzt. Und es kann ja noch besser werden.Plauen April 013


Responses

  1. Das sieht schon vielversprechend aus und es wird besser werden.

    Ein schönes, freies Wochenende wünsche ich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: