Verfasst von: eleucht | 8. August 2016

„Onkel Bernac“ – Sir Arthur Conan Doyle (E-Book)

onkel_bernac__arthur_doyleArthur Conan Doyle kennt man vor allem als Verfasser der Geschichten um den Meisterdetektiv Sherlock Holmes. „Onkel Bernac“ zeigt ihn von einer ganz anderen Seite. Die Geschichte ist vor allem ein Sittengemälde aus der Zeit Napoleon Bonapartes, geschrieben in einer gehobenen Sprache, die aus heutiger Sicht etwas antiquiert wirken mag.

Der junge, im englischen Exil lebende Adelige de Laval kehrt auf Einladung seines Onkels nach Frankreich zurück. Er hat mit der Vergangenheit seiner Familie abgeschlossen und ist bereit, sich unter dem neuen Regime in den Dienst Frankreichs zu stellen. Auf abenteuerlichen Wegen gerät er, kaum auf dem französischen Festland angekommen, in eine Verschwörung gegen den Kaiser, aus der er nur mit knapper Not und mit Hilfe seines Onkels entkommt. Onkel Bernac ist der neue Besitzer des Schlosses der de Lavals, und er verfolgt sehr eigennützige Pläne mit dem jungen Adligen, dass er das weiterhin bleiben kann.

Ein Großteil der Geschichte widmet sich der Beschreibung der Person und des Wesens Napoleons, seiner herrischen Art, die keine Rücksichten gegenüber seinen Mitmenschen kennt, seinen Plänen, aber auch seines Genies und natürlich seines Hofstaates und seiner Beziehung zu Josephine.

Am Ende darf der junge de Laval aber seine ritterliche Pflicht erfüllen und mit Hilfe zweier Offiziere der kaiserlichen Armee einen erbitterten Staatsfeind zur Strecke bringen. Und auch seine und die Liebe seiner Cousine finden ein zufriedenstellendes Ende. Ein perfektes Happy End.


Responses

  1. Versuch ich, unbedingt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: