Verfasst von: eleucht | 21. Oktober 2017

Wie starb Neruda?

Pablo Neruda, chilenischer Schriftsteller und Freund des sozialistischen Präsidenten Salvador Allende, war am 23. September 1973 im Alter von 69 Jahren gestorben. Wenige Tage nach dem Militärputsch Pinochets und am Vorabend seiner geplanten Ausreise nach Mexiko. Offiziell hieß es, der Autor sei an Prostatakrebs gestorben. Die Gerüchte, dass Neruda vergiftet worden sei, verstummten bis heute nicht.

2013 wurde die Exhumierung von Pablo Neruda angeordnet, um die Todesursache endgültig zu klären. Inzwischen liegt das Ergebnis der Expertenteams vor. Darin heißt es, dass bei der Untersuchung bisher unbekannte Bakterien gefunden wurden, die nun in Dänemark und Kanada untersucht würden. Die Ergebnisse könnten Aufschluss über die Todesursache geben. Der offiziell erklärte Krebstod Nerudas sei jedenfalls unwahrscheinlich.

Ganz zwangsläufig kam die Erinnerung an einen alten Renft-Song, der damit wieder an Aktualität gewinnt.


Responses

  1. Ich frag mich das oft und Renft ist einmalig


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: