Verfasst von: eleucht | 29. Oktober 2014

Etwas Süßes zum Frühstück oder Kaffee

Reformationsbrötchen01Aber bitte beachten: Das ist nur etwas für den nichtkatholischen Teil der Bevölkerung – es handelt sich bei diesem Gebäck um ein Reformationsbrötchen, das es (leider) auch nur im Oktober bis zum Reformationsfest gibt.

Das Reformationsbrötchen soll in seiner Form die Lutherrose symbolisieren. Mit der Rose hat Luther seine Schriften wie mit einem Stempel versehen. In der Mitte zeigt sie ein rotes Herz mit einem Kreuz. Dieses wird im Brötchen mit einem Klecks Marmelade dargestellt. Es gibt aber auch noch andere Deutungen. Wichtig ist aber, es schmeckt.


Responses

  1. das tun sie, die feinen Brötchen und als gute Protestantin kann ich sie mir dann ganz selbstverständlich schmecken lassen…
    Herzliche Grüße aus Jena,
    Marlis


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: